An der Front

Die Major League Baseball hat angekündigt, die Online-Expansion der kalifornischen Sportwetten zu unterstützen.

Die Offenlegung markiert die erste offizielle Haltung einer professionellen Sportliga im Kampf zwischen den Glücksspielgiganten und den lokalen Stämmen im Sunshine State. Proposed 27, ein Gesetzentwurf, den MLB unterstützt, würde Online-Betreibern die Tür öffnen.

Eine weitere Sportwetten-Maßnahme, Proposition 26, wird ebenfalls in der November-Abstimmung auftauchen. Das Referendum wird entscheiden, ob Live-Wetten auf lokale Casinos und vier Rennstrecken beschränkt werden.

MLB und Glücksspiel

Major League Baseball ist ein Befürworter von Sportwetten, seit der Oberste Gerichtshof PASPA im Jahr 2018 gestürzt hat. Ligakommissar Rob Manfred hat auch nicht nachgelassen, um auf Gesetze zu drängen.

„Wir sehen es in erster Linie als eine Form des verstärkten Engagements der Fans“, sagte Manfred während eines Interviews mit ESPN im April. “Dies ist eine zusätzliche Möglichkeit für unsere Fans, mit dem Spiel zu interagieren.”

MLB hat sich mit mehreren Wettunternehmen zusammengetan, darunter FanDuel, DraftKings und BetMGM. Die Liga hat auch großes Interesse an Kalifornien, wo fünf Franchises (San Diego Padres, Los Angeles Dodgers, Los Angeles Angels, San Francisco Giants und Oakland Athletics) ihren Sitz haben.

Die Liga hofft, dass ihr Einfluss dazu beitragen wird, Proposition 27 über die Linie zu bringen.

Die Major League Baseball ist weiterhin bestrebt, die Integrität ihres Spiels zu schützen.”

„Während legalisierte Sportwetten im ganzen Land weiter expandieren, engagiert sich die Major League Baseball weiterhin dafür, die Integrität ihres Spiels zu schützen und ein sicheres Erlebnis für Fans zu schaffen, die auf das Spiel wetten möchten“, sagte MLB in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung. „Proposition 27 – die einzige Maßnahme bei der bevorstehenden Abstimmung in Kalifornien, die Online-Sportwetten legalisieren und regulieren wird – beinhaltet strenge Integritätsbestimmungen, die MLB dabei helfen sollen, diese Verpflichtung einzuhalten.“

„Diese Maßnahmen verlangen zum Beispiel (1) von Sportbuchbetreibern, dass sie Ligen über verdächtige Wettaktivitäten informieren, (2) ermöglichen es Ligen, Beschränkungen für Wettmärkte vorzuschlagen, die sehr anfällig für Manipulationen sind, und (3) erleichtern andere Formen der Integrität. -in Bezug auf die Zusammenarbeit zwischen Staaten, Ligen und Betreibern”, fuhr die Erklärung fort. „MLB glaubt, dass Prop 27 die Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat, um einen sicheren und verantwortungsbewussten Online-Sportwettenmarkt in Kalifornien zu schaffen – einem Bundesstaat mit Millionen von MLB-Fans, die nach Alternativen zu illegalen Offshore-Wettseiten suchen.“

Kalifornische Sportwetten

Während die Liga Proposition 27 voll und ganz unterstützt, würden andere Gruppen wie die Pechanga Band of Indians am Wahltag eher scheitern.

Die Californians for Tribal Sovereignty and Safe Play sind eine der abweichenden Gruppen, die es vorziehen, unter Stammeskontrolle zu spielen. Kritiker von Proposition 27 haben das Gefühl, dass es ihnen die Souveränität nimmt, die sie bereits genießen.

„Eine große und wachsende Koalition von Stammesindianern, Befürwortern sozialer Gerechtigkeit, Lehrern, Eltern, Befürwortern von Obdachlosen und psychischer Gesundheit, Führungskräften aus Wirtschaft, öffentlicher Sicherheit und Arbeitern sind alle entschieden gegen Prop 27“, sagte Kathy Fairbanks, Sprecherin von Yes am 26. und Nein zu 27 Kampagnen, in einer Erklärung gegenüber ESPN. „Das außerstaatliche Glücksspielunternehmen, das Prop 27 finanzierte, schrieb es so, dass sie 90 % der Gewinne außerhalb des Bundesstaates einnahmen und nur wenig für Kalifornien übrig ließen. Wir sind zuversichtlich, dass die Wähler diesen betrügerischen und gefährlichen Akt bis November ablehnen werden.”

Allerdings wollen nicht alle lokalen Gruppen die Gaming-Giganten loswerden. Mehrere kleinere Stämme haben sich verpflichtet, FanDuel und andere dominante Parteien zu unterstützen.

Industrie kann einen Umsatz von 3,57 Milliarden US-Dollar erwirtschaften

Kalifornien ist das Unterhaltungszentrum der USA und wird erheblich von legalen Sportwetten profitieren. Laut Prognosen des Forschungsunternehmens Eilers & Krejcik Gaming LLC könnte die Branche Einnahmen in Höhe von 3,57 Milliarden US-Dollar erzielen, wenn Online- und persönliche Glücksspiele expandieren.

Die Demokraten, die regierende Politikergruppe Kaliforniens, sind gegen Proposition 27. Die Zukunft der kalifornischen Sportwetten wird jedoch letztendlich in einer Abstimmung im November entschieden.

#Kalifornische #Sportwetten #Proposition #Unterstützt #von #MLB

Kalifornische Sportwetten, Proposition 27 Unterstützt von MLB
Tagged on: